InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland
Collage
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Start
Neues
> Pressespiegel
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.Organspende-Aufklaerung.de

Kritische Informationen der InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland
zum Thema Organspende / Lebendspende / Transplantation / Hirntod

Presse

Artikel und Meldungen zu Organspende / Transplantation / Hirntod im Januar / Februar 2013

Stand: 02.03.13

Februar 2013

28. Februar 2013

Es drohen neue Organspende-Skandale
TAGESSPIEGEL 28.02.13

Können induzierte Stammzellen Blinde sehen machen?
Die Hoffnungsträger der Medizin werden erstmals getestet, in Japan, wo sie auch entdeckt wurden. Zu früh, mahnen Kritiker.
DIE PRESSE 28.02.13


27. Februar 2013

Linke fordert, dass Korruption im Gesundheitswesen unter Strafe gestellt wird
Gesundheit/Antrag
Berlin: (hib/TVW) Die Fraktion Die Linke fordert die Bundesregierung auf, einen Gesetzentwurf vorzulegen, der korruptives Verhalten von Ärzten und anderen Leistungserbringern im Gesundheitswesen, etwa der Pharma- und Medizinprodukte-Industrie, unter Strafe stellt oder mit einer Geldbuße ahndet.
HIB Heute im Bundestag 27.02.13


26. Februar 2013

Transplantation: Klinik soll Kandidat für Herz-OP diskriminiert haben
SPIEGEL online 26.02.13

Patientenrechte bei Streit um Herztransplantation gestärkt
AERZTEBLATT.DE 26.02.13

Erfolgreiche Verfassungsbeschwerde gegen die Versagung von Prozesskostenhilfe für eine Schmerzensgeldklage
Die 2. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts hat einer Verfassungsbeschwerde gegen die Versagung von Prozesskostenhilfe stattgegeben und die Sache zur erneuten Entscheidung an das Oberlandesgericht zurückverwiesen. Der Beschwerdeführer hatte sich bei einem Transplantationszentrum vergeblich darum bemüht, auf die Warteliste für die Organvermittlung zur Herztransplantation gesetzt zu werden.
PRESSEMITTEILUNG Bundesverfassungsgericht 26.02.13

Turbopumpen statt transplantierter Herzen
Roland Hetzer, Pionier der Herzchirurgie, prophezeit einen weiteren Rückgang bei der Zahl von Spenderherzen: Doch auch moderne Medizintechnik kann Menschenleben retten, wenn Spenderorgane fehlen.
Von Norbert Lossau
WELT Online 26.02.13

Was Patienten mit einem Retina-Chip sehen
Tübingen – Einen ermutigenden Zwischenbericht von der Implantation eines sogenannten subretinalen elektronischen Seh-Chips bei neun erblindeten Patienten mit erblichen Netzhautdegenerationen können Ärzte im Department für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Tübingen geben.
AERZTEBLATT.DE 26.02.13


25. Februar 2013

Korruption: Linke wollen schärfere Regeln für Ärzte
von Rainer Woratschka
Die Linksfraktion im Bundestag legt Vorschläge gegen Korruption im Gesundheitswesen vor. Die SPD meint, die Linke gehe zu weit, und sagt: Maßnahmen müssen machbar sein und auch rechtlich funktionieren.
TAGESSSPIEGEL 25.02.13

Die Linke erkundigt sich nach möglicher Strafbarkeit von Korruption im Gesundheitswesen
Gesundheit/Kleine Anfrage
Berlin: (hib/TVW) Die Fraktion Die Linke will von der Bundesregierung erfahren, ob sie korruptives Verhalten niedergelassener Vertragsärzte oder der Pharmaindustrie und anderer Unternehmen, das auf die Beeinflussung der Leistungserbringung im Gesundheitswesen abzielt, als strafwürdig ansieht.
HIB Heute im Bundestag 25.02.13

Organspende weiter im Image-Tief
Berlin – Die Bereitschaft zur Organspende in der Bevölkerung sinkt. So sieht es die Krankenversicherung Barmer Gek nach einer Bevölkerungsumfrage.
AERZTEBLATT.DE 25.02.13

Organspende: Aufmerksamkeit steigt, Bereitschaft sinkt
Berlin. Trotz breiter öffentlicher Aufmerksamkeit für das Thema Organspende geht die Organspendebereitschaft in der Bevölkerung weiter zurück.
PRESSEMITTEILUNG Barmer GEK 25.02.13


22. Februar 2013

Korruption: Ärzte wehren sich gegen Generalverdacht
Berlin – Die ärztlichen Spitzenverbände und Organisationen distanzieren sich von ärztlichem Fehlverhalten, verwahren sich zugleich aber dagegen, die Ärzteschaft unter Generalverdacht zu stellen.
AERZTEBLATT.DE 22.02.13

Organspenden: Mögliche Spender haben Angst
KÖLNER STADT-ANZEIGER 22.02.13

Transplantation: Mit dem Skalpell vor Diabetes bewahrt
Von Dennis Ballwieser
Mit einer spektakulären Transplantation haben Dresdner Ärzte ein Unfallopfer davor bewahrt, zum Diabetiker zu werden.
SPIEGEL Online 22.02.13

Erstmals Herzgewebe aus Stammzellen gezüchtet
Ärzten ist es gelungen, funktionierendes Herzgewebe aus Eizellen von Mäusen zu züchten.
WELT Online 22.02.13

Herzreparatur mit unbefruchteten Eizellen
Weltweit erstmalig: Forscherteam der Universitätsmedizin Göttingen züchtet Herzreperaturgewebe mithilfe von Stammzellen aus unbefruchteten Eizellen. Konzept erstmals an der Maus gezeigt und Vorteile des Verfahrens dokumentiert.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität 22.02.13


21. Februar 2013

Organspende-Skandal Klinikum trennt sich von Chefarzt
Fünf Monate nach dem Transplantationsskandal zieht das Klinikum rechts der Isar in München eine erste einschneidende personelle Konsequenz: Der Chirurgie-Chef muss gehen.
SUEDDEUTSCHE.DE 21.02.13


19. Februar 2013

Deutlich weniger Spenderherzen nach Transplantationsskandal
Chirurgen schlagen Alarm: Nach dem Organspende-Skandal ist die Zahl der Herz-Transplantationen gesunken.
ZEIT Online 19.02.13

Der erste Schritt zur Wiederherstellung des Sehvermögens
Dem Forscherteam um Daniel Aberdam der Inserm-Einheit 976 "Immunologie, Dermatologie, Onkologie" ist es in vitro gelungen, die Funktion von Hornhautzellen mit Zellen eines an ektodermaler Dysplasie leidenden Patienten wiederherzustellen. Diese Ergebnisse, die in der Fachzeitschrift PNAS [1] veröffentlicht wurden, sind ein erster Schritt zur Wiederherstellung des Sehvermögens von erblindeten Patienten.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland 19.02.13


18. Februar 2013

Themenausgabe Organspende
Das Parlament Nr. 8 / 18.02.13
Anm.: Dort gibt es zahlreiche lesenswerte Beiträge zum Thema Organspende und Hirntod

"Neues Vertrauen gewinnen"
Thomas von Winter
Interview mit Frank-Walter Steinmeier
Der SPD-Fraktionschef fordert die Benennung eines Transplantations-beauftragten im Parlament
Das Parlament Nr. 8 / 18.02.13

Eindruck der Willkür
Jörg Biallas
Der parlamentarische Meinungsaustausch zum Thema Organspende gehört zu den bleibenden Eindrücken dieser Legislaturperiode, die sich ihrem Ende entgegenneig
Das Parlament Nr. 8 / 18.02.13

Organspende: Auf Leben und Tod
Christina Berndt
Die Transplantationsmedizin hat Ansehen verspielt. Dafür gibt es viele Gründe
Das Parlament Nr. 8 / 18.02.13

Die Todesfrage
Susanne Kailitz
Die Diskussion über das Ende des menschlichen Lebens ist ähnlich kompliziert wie die über dessen Beginn
Das Parlament Nr. 8 / 18.02.13

Eigenmächtige Gremien
Organspende: Das System offenbart seit langem Schwächen. Kritiker fordern mehr Transparenz und Kontrolle
Christina Berndt
Das Parlament Nr. 8 / 18.02.13

"Eine besondere Form der Nächstenliebe"
Alexander Weinlein
Weltreligionen
Mehrheitlich bekennen sie sich zur Organ- und Gewebespende. Traditionalisten lehnen dies mitunter ab
Das Parlament Nr. 8 / 18.02.13

Spanien: Effizient beim Entdecken
Martin Dahms
Das Land hat die höchste Organspenderate der Welt. Nicht weil die Spanier bessere Menschen wären, sondern weil ihr Transplantationssystem besonders gut organisiert ist
Das Parlament Nr. 8 / 18.02.13

Hilfe bis zur Transplantation
Julian Burgert
Kunstherz: Bald soll das Gerät vollständig eingesetzt werden
Das Parlament Nr. 8 / 18.02.13

Organtransplantation: Leben mit Hindernissen
Verena Renneberg
Auch wer ein Spenderorgan oder ein künstliches Herz erhält, muss danach neue Regeln beachten
Das Parlament Nr. 8 / 18.02.13

Organhandel: Eine Niere schon für hundert Euro
Verena Renneberg
In armen Ländern bieten Menschen Körperteile gegen Geld an
Das Parlament Nr. 8 / 18.02.13

Drei Millionen potenzielle Spender
Arnold Ganser
Die Transplantation von Knochenmark und Stammzellen des Blutes ist eine Erfolgsgeschichte - und Ausgangspunkt für neue Therapien
Das Parlament Nr. 8 / 18.02.13


16. Februar 2013

Warten, bis das Herz stillsteht
Von Felix Straumann
Die Organentnahme nach dem Herztod ist in der Schweiz umstritten. Dennoch werden am Universitätsspital Zürich solche Transplantationen regelmässig durchgeführt.
TAGESANZEIGER.CH 16.02.13


15. Februar 2013

Steinmeier fordert Transplantationsbeauftragten
AERZEBLATT.DE 15.02.13

SPD-Fraktionsvorsitzender Steinmeier fordert die Einsetzung eines Transplantationsbeauftragten im Parlament
Interview mit der Zeitung "Das Parlament"
PRESSEMITTEILUNG Deutscher Bundestag 15.02.13


12. Februar 2013

Organspende-Skandal: Verdächtiger Arzt bleibt in U-Haft
TAZ 12.02.13

Die MHH bleibt Deutschlands größtes Transplantationszentrum
Mit 423 Organtransplantationen in 2012 sinkt die Gesamtzahl nur leicht / MHH ist Europas größte Lungentransplantationsklinik / Mehr als 1000 Patienten warten auf ein Organ
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Medizinische Hochschule Hannover 12.02.13


11. Februar 2013

Neue Hornhautbank an der Augenklinik des Universitätsklinikums Würzburg
AERZTEBLATT.DE 11.02.13


08. Februar 2013

Regelverstösse in der Transplantationsmedizin: Die Fachgesellschaft ist gefordert
Siegmund-Schultze, Nicola
Derzeit kreisen die Debatten in Zusammenhang mit ärztlichem Fehlverhalten, das Patienten ohne regelkonforme Indikation auf die Warteliste brachte oder sie dort nach vorn rücken ließ, um die Konsequenzen für Deutschland.
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(6) 08.02.13

„Für mich sind Hirntote Sterbende“
Professorin Alexandra Manzei macht sich beim Thema Organspende für ehrliche Aufklärung stark: Jeder solle wissen, worüber er entscheidet.
Das Interview führte Tanja Wolf
WESTDEUTSCHE ZEITUNG 08.02.13


06. Februar 2013

Europaweite Sperrliste für kriminelle Ärzte in der Diskussion
AERZTEBLATT.DE 06.02.13

Die Linke fordert mehr öffentliche Kontrolle im Prozess der Organspende
Gesundheit/Antrag
Berlin: (hib/TVW) Die Fraktion Die Linke tritt für eine Ausweitung der Kontrollen in den Transplantationszentren durch regelmäßige, unangekündigte Prüfungen ein. In einem entsprechenden Antrag (17/12225) vertritt sie die Ansicht, dass Fragen der Organzuteilung, bei denen es aufgrund der Mangelsituation um Fragen von Leben und Tod gehe, im Transplantationsgesetz (TPG) nicht befriedigend gelöst seien.
HIB Heute im Bundestag 06.02.13

3D-Druck: Forscher drucken mit embryonalen Stammzellen
Forscher aus Schottland haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sie aus embryonalen Stammzellen dreidimensionales menschliches Gewebe herstellen können. Das soll zunächst für Arzneitests dienen - in Zukunft könnten aber Organe auf diese Weise gedruckt werden.
GOLEM.DE 06.02.13


05. Februar 2013

Pro und Kontra Hirntodkonzept
Fuldaer Bischof Algermissen im Gespräch mit Ärzten - Paolo Bavastro, Facharzt in Stuttgart: Biologisch könne ein hirntoter Mensch nicht als eine Leiche angesehen werden, da es Beispiele für hirntote Frauen gebe, die ein Kind zur Welt gebracht hätten
KATH.NET 05.02.13


04. Februar 2013

Eine Niere für ein iPhone: Wenn der Körper zur Ware wird
von Stefanie Kompatscher
Eine Legalisierung des Organhandels ist für viele ethisch undenkbar. Manche Ökonomen und Ärzte sehen darin allerdings eine moralische Pflicht.
DIE PRESSE.COM 04.02.13

ZKRD meldet Meilenstein in der Medizin: Anzahl der weltweiten Blutstammzelltransplantationen überschreitet Millionenschwelle
Basis dieses Erfolgs ist die internationale Zusammenarbeit
Die gemeinschaftlichen Anstrengungen von Wissenschaftlern und Ärzten aus der ganzen Welt haben zum Erreichen eines wichtigen Meilensteins beigetragen: Ende 2012 wurde die einmillionste Blutstammzelltransplanta-tion weltweit durchgeführt.
PRESSEMITTEILUNG Zentrale Knochenmarkspender-RegisterDeutschland ZKRD 04.02.13


02. Februar 2013

Organspende: Im Dienste der Wartenden
Akiko Lachenmann
STUTTGARTER ZEITUNG 02.02.2013
Anm.: Portrait über einen Transplanatationsbeauftragten


01. Februar 2013

Fehlverhalten im Gesundheitswesen: Kassenbericht schlägt Wellen
Korzilius, Heike
Die Krankenkassen sind in den Jahren 2010 und 2011 etwa 53 000 Verdachtsfällen auf Fehlverhalten nachgegangen. Anders als es manche Medienberichte vermuten lassen, waren nicht nur Ärzte betroffen, sondern alle Gesundheitsberufe.
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(5) 01.02.13

Interview mit Daniel Bahr, Bundesgesundheitsminister: „Boni? Für Qualität, ja. Aber nicht für besonders viele Operationen“
Flintrop, Jens; Rieser, Sabine; Stüwe, Heinz
Daniel Bahr zur Dauerbaustelle GOÄ-Novellierung, zum aktuellen Stand des Wettbewerbs zwischen den Krankenkassen und zum ganz eigenen Tempo der gemeinsamen Selbstverwaltung
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(5) 01.02.13

Organspendeskandale: Grundproblem ist der Kausalitätsnachweis
Klinkhammer, Gisela
Können Verstöße von Transplantationsmedizinern strafrechtlich geahndet werden? Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht, Albrecht Wienke, hält dies für schwierig.
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(5) 01.02.13

Wollen Sie Ihr Herz verschenken?
Interview mit Prof. Dr. med. Günter Kirste, DSO
Die aktuellen Skandale sind schlimm, aber trotzdem: Jedes gespendete Organ ging an einen schwerkranken Menschen. Und die Zweifel, ob man einen Organspendeausweis ausfüllen soll, die hatten wir schon vorher. Die haben mit ganz anderen Fragen zu tun. Fragen, die wir jetzt einem Transplantationsmediziner stellten
CHRISMON.DE 01.02.13

DSO verabschiedet Prof. Dr. med. Günter Kirste
Die DSO hat ihren Medizinischen Vorstand, Professor Dr. med. Günter Kirste, verabschiedet. Kirste ist nach über achtjähriger Amtsperiode als Vorstandsmitglied ausgeschieden und zum 31. Januar in den Ruhestand gegangen.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) 01.02.13


Januar 2013

31. Januar 2013

Mehr Transparenz und öffentliche Kontrolle für das Transplantationssystem
DIE LINKE will das Transplantationssystem transparenter gestalten und öffentlich kontrollieren.
MITTEILUNG Kathrin Vogler, MdB, DIE LINKE. 31.01.13

Transparenz und öffentliche Kontrolle im Prozess der Organspende herstellen
Antrag der Abgeordneten Dr. Martina Bunge, Kathrin Vogler, Diana Golze, u.a. und der Fraktion der DIE LINKE.
Deutscher Bundestag, 17. Wahlperiode, Drucksache 17/12225, 31.01.13, 3 Seiten

Sachsens Landtag für mehr Kontrollen bei Organspenden
MDR 31.01.13


30. Januar 2013

Transplantation von Gliedmaßen statt Prothesen
Florian Rötzer
Ein ehemaliger US-Soldat erhielt eine doppelte Armtransplantation mit einer neuen Technik zur Unterdrückung der Abstoßungsreaktion
TELEPOLIS 30.01.13


29. Januar 2013

Mursi-Besuch: Menschen- und Organhandel im Sinai stoppen!
Zum Staatsbesuch des ägyptischen Präsidenten: Flüchtlinge werden im Sinai Opfer von Menschenhandel, Lösegelderpressung und Organhandel
PRO ASYL: Ägyptens Regierung muss endlich gegen Menschenhändler vorgehen
PRESSEMITTEILUNG PRO ASYL 29.01.13


28. Januar 2013

Koalition will Bonusregelungen für Krankenhausärzte zurückdrängen
Ausschuss für Gesundheit (Anhörung)
Berlin: (hib/TVW) Der Gesundheitsausschuss hat sich am Montag in einer öffentlichen Anhörung mit den sogenannten Bonuszahlungen für Krankenhausärzte befasst.
HIB Heute im Bundestag 28.01.13

Faktencheck Organspende-Ausweis: Auswertung der Kommentare
Ralf Grötker
Mitte Januar haben wir auf Telepolis (Organspende: Für und Wider) und auf faz.net einen "Faktencheck" durchgeführt. Leser haben sich mit insgesamt knapp 500 Kommentaren beteiligt. Die Kommentare wurden fortlaufend in eine Argumentationskarte übertragen, die als gemeinsamer Bezugspunkt für die Debatte diente. Die Karte zeigt auf, wo die Meinungsfronten verlaufen, wie Ablehnung oder Zustimmung zur postmortalen Organspende gerechtfertigt werden und wo Lücken in den Begründungen bestehen. Dieser Beitrag fasst die wichtigsten Ergebnisse zusammen.
TELEPOLIS 28.01.2013

Experten fordern Kursänderung bei Organvergabe
AERZTEBLATT.DE 28.01.13

Flüchtlinge im Sinai: Opfer von Sklaverei, Lösegelderpressung und Organentnahme
Tausende Flüchtlinge werden auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel Opfer krimineller Organisationen, zu deren Geschäft Sklaverei, Lösegelderpressung und Organhandel gehören. Wenn Ägyptens Präsident Mohammed Mursi diese Woche in Deutschland zum Staatsbesuch erwartet wird, werden Demonstranten die ägyptische Regierung auffordern, endlich die verschleppten Flüchtlinge zu retten und gegen die bisher unbehelligten Täter vorzugehen.
PRO ASYL 28.01.13


25. Januar 2013

Swisstransplant: Ernüchternde Jahreszahlen - weniger als 100 Organspender im 2012
PRESSEMITTEILUNG Swisstransplant 25.01.13

Klinikchef droht mit Maulkorb
Rechts der Isar: Der Ärztliche Direktor wusste von Organ-Manipulationen - und schwieg. Jetzt droht er kritischen Ärzten mit dem Dienstrecht
Von Heike Haarhoff
TAZ 25.01.13

Interview mit Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) zur Bekämpfung von Korruption: „Kein Gesetz nur gegen Ärzte“
Flintrop, Jens; Rieser, Sabine; Stüwe, Heinz
In der Diskussion über die Bestechung von Ärzten hat sich Minister Bahr bisher zurückgehalten. Befürwortet er über die berufsrechtlichen Verbote hinaus Regelungen im Strafrecht? Sollen die Ärztekammern mehr Ermittlungsrechte erhalten?
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(4) 25.01.13

Kammer Baden-Württemberg wendet sich gegen pauschale Vorwürfe
Stuttgart – Die Landesärztekammer Baden-Württemberg (LÄK BW) hat eine Kampagne gestartet, um sich gegen pauschale Vorwürfe gegen Ärzte zu wehren.
AERZTEBLATT.DE 25.01.13


22. Januar 2013

Korruption: Kammer Sachsen will enger mit Ermittlungsbehörden zusammenarbeiten
Dresden – Im Zusammenhang mit den Korruptionsvorwürfen gegenüber Ärzten hat sich die Sächsische Landesärztekammer (SLÄK) für eine bessere Zusammenarbeit mit den Ermittlungsbehörden ausgesprochen.
AERZTEBLATT.DE 22.01.13

Organschäden behandeln, um Transplantationen zu vermeiden
Erkrankungen wie Diabetes, Hepatitis oder Autoimmunerkrankungen führen häufig zu irreparablen Organschäden. Den Betroffenen hilft häufig nur noch eine Transplantation. Doch passende Organe sind nicht immer rechtzeitig verfügbar. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der RWTH Aachen und der Universität Bonn suchen im SFB/TRR 57 nach alternativen Behandlungswegen.
PRESSEMITTEILUNG Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen 22.01.13


21. Januar 2013

Transplantationsskandal: Steinmeier will harte Strafen
AERZTEBLATT.DE 21.01.13

Was Spanien zur Nr. 1 in Sachen Organdspenden macht
Von Antonio Suárez Varela, swissinfo.ch
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) möchte das spanische Modell bei Organspenden zum internationalen Standard erheben.
SWISSINFO.CH 21.01.13

DGU e.V. warnt: Reduktion der Transplantationszentren für die Nierentransplantation kontraproduktiv
Angesichts der Skandale um die Organverteilung bei der Lebertransplantation in Deutschland wurde von mehreren Seiten gefordert, die Anzahl der deutschen Transplantationszentren zu reduzieren.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. 21.01.13


19. Januar 2013

Erlangen bangt um Transplantationszentrum
Manipulationsvorwürfe befeuern Diskussion um Zentralisierung
Erlangen - Am Erlanger Universitätsklinikum sorgt ein Brief aus dem Gesundheitsministerium für Aufregung: Man fürchtet nun um den Fortbestand des Transplantationszentrums.
NORDBAYERN.DE 19.01.13


18. Januar 2013

Wartelisten gefälscht, Blutproben manipuliert
Am renommierten Münchner Klinikum Rechts der Isar sollen Blutproben und Patientenlisten manipuliert worden sein. Während die Klinik mauert, fordert Justizministerin Merk härtere Gesetze.
Von Peter Issig
WELT Online 18.01.13

Neue Vorwürfe im Münchner Organspendeskandal
AERZTEBLATT.DE 18.01.13

Organspendeskandal in München: Ärzte sollen Blutproben mit Urin gepanscht haben
Schon wieder gibt es Meldungen über Tricksereien bei der Vergabe von Organen: Am Klinikum rechts der Isar in München wurde offenbar noch häufiger manipuliert als bekannt.
SPIEGEL Online 18.01.13

Organversagen
Falsche Laborwerte, Alkoholiker auf der Warteliste: Das Ausmaß der Unregelmäßigkeiten im Transplantationszentrum am Rechts der Isar ist größer als bisher bekannt. Bei den Ärzten wächst der Unmut über die schleppende Aufklärung der Klinikleitung.
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 18.01.13

Deutsche Stiftung Organtransplantation: Im Schicksalsjahr
Siegmund-Schultze, Nicola
Die Deutsche Stiftung Organtransplantation soll neu strukturiert werden: mehr staatliche Kontrolle, ohne die Selbstverwaltung aufzugeben. Ein Balanceakt für den Interimsvorstand Rainer Hess.
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(3) 18.01.13

Lebertransplantationen: Laborwerte – das Zünglein an der Waage
Kaiser, Thorsten; Zeuzem, Stefan; Thiery, Joachim
Die Parameter Bilirubin, Kreatinin und Prothrombin beeinflussen den Lab-MELD-Score, der die Reihenfolge für die Organvergabe beeinflusst. Im Rahmen eines Ringversuchs sollen die Untersuchungsmethoden harmonisiert werden.
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(3) 18.01.13

Transplantationsskandal: Leipzig hüllt sich in Schweigen
Alle Fakten sollen so schnell wie möglich auf den Tisch - dieses Credo gilt in Leipzig nicht mehr.
Ärzte Zeitung 18.01.13

„Kausalitätsfrage bleibt immer ein Problem“
5 Fragen an Rechtsanwalt Albrecht Wienke, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht
Köln – Die Meldungen über Unregelmäßigkeiten bei der Organvergabe reißen nicht ab.
AERZTEBLATT.DE 18.01.13

Organspende: Wann ist ein Toter tot genug?
von Fee Riebeling
Organspende ist ein sensibles Thema. Das Transplantationsgesetz sollte die Rahmenbedingungen schaffen. Doch dieses halten Experten für praxisuntauglich.
20MIN.CH 18.01.13

Interview mit Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer: „Kein Sondergesetz gegen Ärzte“
Korzilius, Heike
Im Kampf gegen Korruption fordert der Präsident der Bundesärztekammer erweiterte Kompetenzen für die Ärztekammern und höhere Strafen für berufsrechtliche Vergehen. Zugleich mahnt er mehr Sachlichkeit in der Debatte an.
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(3) 18.01.13

Kassenärzte: Streit im Kampf gegen Korruption
Korzilius, Heike
Union und Krankenkassen werfen dem Bundesgesundheitsminister und den ärztlichen Körperschaften vor, nicht genügend gegen korruptes Verhalten bei nieder- gelassenen Ärzten zu tun. Denn strafrechtlich können diese nicht belangt werden.
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(3) 18.01.13

Randnotiz: Am Pranger
Schmedt, Michael
Korruption bei Ärzten ist nicht tragbar, keine Frage – denn gerade das Vertrauen der Patienten ist ein hohes Gut, das Ärzte nicht verspielen sollten.
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(3) 18.01.13

Vorwürfe gegen Ärzte: Jenseits der Schlagzeilen
Stüwe, Heinz
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(3) 18.01.13

„Kein Vorschlag zur Korruption löst bislang das Problem“
Berlin – Nach wie vor ist unklar, mit Hilfe welcher rechtlichen Änderungen sich in Zukunft korruptes Verhalten bei Vertragsärzten besser als bisher aufdecken und ahnden lässt. Daniel Bahr (FDP) plädiert dafür, sämtliche Vorschläge sorgfältig zu prüfen.
5 Fragen an den Bundesgesundheitsminister
AERZTEBLATT.DE 18.01.13

Kassen erfassen 53.000 Fälle von Fehlverhalten im Gesundheitswesen
AERZTEBLATT.DE 18.01.13

Ärzte und Korruption: Dank der Gesetzeslücke
TAZ 18.01.13


17. Januar 2013

Zweischneidiges Skalpell
In Transplantationskliniken geht die Angst vor der Justiz um
Von Harro Albrecht
DIE ZEIT Nr. 04, 17.01.13

Lebertransplantationen: Harmonisierung der Laborwerte angestrebt
Köln – Die Laborwerte Bilirubin, Kreatinin und Prothrombin im Blut sind entscheidende Parameter dafür, ob einem Patienten – und in welcher Dringlichkeit – eine Spenderleber von Eurotransplant zugeteilt wird.
AERZTEBLATT.DE 17.01.13

Alkoholiker auf der Warteliste
Der Organspendeskandal am Klinikum rechts der Isar weitet sich aus.
SUEDDEUTSCHE.DE 17.01.13

Nach erneutem Transplantations-Skandal: Bessere Qualität durch weniger Transplantationszentren
Die Bundesregierung sollte gemeinsam mit den Bundesländern die Landschaft der Transplantationszentren in Deutschland neu ordnen.
AOK Bundesverband - AOK-Medienservice (ams) 17.01.13


15. Januar 2013

"Hat mich nicht überrascht"
Chef der Organspende-Kommission zur U-Haft für Arzt
Interview mit Prof. Dr. Hans Lilie
LEGAL TRIBUNE Online 15.01.13


13. Januar 2013

Handlungsunfähigkeit? Pah!
Transplantationsskandal: Gefährdungstatbestand muss unter Strafe gestellt werden
Kommentar von Heike Haarhoff
TAZ 13.01.13

Bayern: Arzt kritisiert: Nicht tragbarer Zustand bei Organspende
AUGSBURGER ALLGEMEINE 13.01.13

Grüne für Pause bei Organspende-Appellen
WELT AM SONNTAG 13.01.13

Grüne gegen Organspende-Briefe zum jetzigen Zeitpunkt
DER WESTEN 13.01.13

Alles gegeben
Trotz aller Skandale wird weiter für Organspenden geworben. Unbeachtet bleibt, wie es Angehörigen bei der Entnahme von Organen ergeht, ob das Kriterium des Hirntods sinnvoll ist und welche wirtschaftlichen Interessen im Spiel sind
Von Freia Peters
WELT AM SONNTAG 13.01.13


11. Januar 2013

Organspende-Skandal: Erster Arzt in Untersuchungshaft
Einem Göttinger Mediziner wird versuchter Totschlag vorgeworfen und wurde deshalb festgenommen. Politiker fordern nun neue Reformen für das Strafrecht.
von Heike Haarhoff
TAZ 11.01.13

Organspende: Göttinger Transplantationsarzt in Untersuchungshaft
WELT Online 11.01.13

Organspendeskandal: Göttinger Transplantationsarzt muss in U-Haft
SPIEGEL Online 11.01.13

Organspendeskandal: Göttinger Chirurg wegen Totschlags in U-Haft
AERZTEBLATT.DE 11.01.13

Lebertransplantation: Ehemaliger Transplantationschirurg verhaftet
Universitätsmedizin Göttingen sieht sich in raschem Handeln bestätigt
PRESSEMITTEILUNG Universitätsmedizin Göttingen (UMG) 11.01.13

Organspendeskandal und Bayern: Strukturen werden geprüft
Zwei von vier Kliniken, in denen Daten manipuliert wurden, liegen im Freistaat. Wissenschaftsminister Heubisch plant grundsätzliche Veränderungen.
von Heike Haarhoff
TAZ 11.01.13

Die Tücke der Strafbarkeitslücke
Organspende: Trotz massiver Fälschungen drohen den Ärzten keine Haftstrafen. Es fehlen die nötigen Gesetze
von Heike Haarhoff
TAZ 11.01.13

Organspende: Das perfekte Verbrechen
Die Justiz ist hilflos
Kommentar von Heike Haarhoff
TAZ 11.01.13

Transplantationsskandal: Strafen sind fraglich
AERZTEBLATT.DE 11.01.13

Regierungspressekonferenz vom 11. Januar
Themen: Organspenden u.a.


10. Januar 2013

Organspenden - der Übervater soll aufräumen
Von Timot Szent-Ivanyi
Interimschef Rainer Hess soll die Stiftung Organtransplantation aus der Vertrauenskrise holen. Hess gilt als freundlich, aber hart in der Sache
FRANKFURTER RUNDSCHAU 10.01.13

Lilie: "Wir haben alle Vorkehrungen getroffen, dass solche Täuschungen nicht mehr vorkommen können"
Berlin. Der Vorsitzende der Ständigen Kommission Organtransplantation der Bundesärztekammer, Prof. Dr. Hans Lilie, geht davon aus, dass die verschärften Kontrollen von Transplantationszentren und neue Regelungen für die Organvergabe Manipulationen künftig verhindern.
MITTEILUNG Bundesärztekammer 10.01.13


09. Januar 2013

Swisstransplant lehnt automatische Organspende ab
SWISSINFO.CH 09.01.13

Swisstransplant will nichts verändern
Trotz der Studie, die zeigt, dass in der Schweiz mit Organspenden viel mehr Leben gerettet werden könnten, will die Stiftung Swisstransplant keine automatische Organspende.
20MIN.CH 09.01.13

Organspende: Schweizer Potenzial ist dreimal so hoch
Die Schweiz belegt im europäischen Vergleich bei der Organspende einen der hintersten Ränge, und zahlreiche Personen versterben hierzulande jährlich infolge Organknappheit. Die Studie SwissPOD (Swiss Monitoring of Potential Donors) gibt erstmals einen allgemeinen Überblick über das mögliche Organspende-Potenzial in der Schweiz.
PRESSEMITTEILUNG Swisstransplant 09.01.13 (PDF-Format)


08. Januar 2013

Neues aus dem Reich der Toten
Forscher entdecken einen Jungbrunnen: Aus dem Knochenmark von Leichen wollen sie heilende Gewebe züchten.
NEW SCIENTIST 08.01.13


07. Januar 2013

Streit über Konsequenzen aus Organspendeskandal
AERZTEBLATT.DE 07.01.13

Skandale schrecken Organspender ab
ZEIT Online 07.01.13

Tiefstand bei Organspenden
AERZTEBLATT.DE 07.01.13

Nach Transplantationsskandal: Zahl der Organspenden bricht dramatisch ein
SPIEGEL Online 07.01.13

Zahl der Organspenden in 2012 dramatisch gesunken
Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) wirbt um Vertrauen: Nachlassende Spendenbereitschaft kostet Menschenleben
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) 07.01.13

„Das Vertrauen ist erschüttert“
Zahl der Organspenden sinkt
TAZ 07.01.13

Organspenden: 71 Prozent glauben an Promi-Bonus
Umfrage: Viele Bürger sind überzeugt, dass Ärzte Reiche bevorzugen.
TAZ 07.01.13

Organvergabe: Ist eine Strukturreform nötig?
Je intensiver geprüft wird, desto mehr Manipulationen in der Transplantationsmedizin kommen ans Tageslicht. Doch es geht nicht nur um die strafrechtliche Verfolgung der beschuldigten Ärzte. Genauso wichtig sind Strukturreformen des Systems.
Von Ingeborg Bördlein
Ärzte Zeitung, 07.01.13

Reformwünsche nach Leipzig: Weniger Zentren, andere Richtlinien
Nach dem Skandal von Leipzig wird nach den Ursachen für die Transplantationsaffäre gesucht. Gibt es in Deutschland zu viele Zentren? Oder sind vielmehr die Richtlinien der BÄK das Problem?
Ärzte Zeitung, 07.01.13

Gesprächszeit zum Thema Organspende mit Dr. Martin Stahnke
NORDWESTRADIO bremen 07.01.13
Anm: Hier gibt es den kritischen Beitrag zum Thema Organspende zum Nachhören.

Empfehlung: Nein zur Organspende erklären
Die CDL bietet dazu eine "LifeCard" an – Kritik an Hirntod-Kriterium
KATH.NET 07.01.13

Retinitis pigmentosa: Blinde Mäuse sehen nach Stammzelltransplantation
Oxford – Die Transplantation von embryonalen Vorläufern der Sinneszellen hat in einem Mäusemodell der Retinitis pigmentosa zu einer Regeneration der Netzhaut geführt.
AERZTEBLATT.DE 07.01.13


06. Januar 2013

71 Prozent glauben: Reiche werden bei Organspenden bevorzugt
Exklusiv-Umfrage nach Transplantationsskandal
BILD.DE 06.01.13

"Meine Philosophie ist Transparenz"
Köln – Der Ruf der Transplantationsmedizin in Deutschland hat gelitten, unter anderem wegen systematischer Regelverstöße an einigen Transplantationszentren, die jüngsten sind am Neujahrstag aus Leipzig bekannt geworden.
5 Fragen an Rainer Hess, Interimsvorstand der Deutschen Stiftung Organtransplantation
AERZTEBLATT.DE 06.01.13


04. Januar 2013

Anreize zum Organgeschacher
Nach Bekanntwerden von Manipulationen an der Leipziger Uniklinik fordern Experten, die Hälfte aller Organzentren zu schließen
Von Heike Haarhoff
TAZ 04.01.13

Debatte um Transplantationszentren
von Sabine Beikler
Politik diskutiert über Anzahl und Standards.
TAGESSPIEGEL 04.01.13

Organe als Skandal
Manipulationen von Patientendaten scheinen mancherorts Klinikalltag zu sein: Die Transplantationsmedizin hat gesundes Misstrauen heute nötiger als Vertrauen.
Von Oliver Tolmein
FAZ.NET 04.01.13

Organspende: Eine Frage des Vertrauens
Man wird den Verdacht nicht los, dass beim Thema Organspende das Pferd von hinten aufgezäumt wurde: Weil der Bedarf an Spendeorganen so groß, die Spendebereitschaft aber dürftig ist, werden seit dem vergangenen Jahr Krankenversicherte aufgefordert, sich regelmäßig zu einer Organspende zu...
Kommentar von Elisabeth Zoll
SUEDWEST-PRESSE 04.01.2013

Organspende-Skandal: Vertrauen rettet Leben
von Hartmut Wewetzer
Durch Betrug in Serie wurden viele potenzielle Organ-Spender verschreckt. Leidtragende sind die Patienten auf den Wartelisten. Doch es gibt eine Möglichkeit, die verloren gegangene Glaubwürdigkeit zurück zu gewinnen.
TAGESSPIEGEL 04.01.13

Patientenverband gegen Verringerung der Transplantationszentren
AERZTEBLATT.DE 04.01.13

Korruption bei Ärzten: Bahr schließt Gesetzesregelung nicht aus
AERZTEBLATT.DE 04.01.13

Halbgötter mit weißer Weste?
Mediziner weisen Bestechungsvorwürfe zurück. Das sei "schierer Populismus"
DIE WELT 04.01.13


03. Januar 2013

Organspende-Skandal in Leipzig: Leben, Tod und Korruption
Wer muss warten auf eine neue Leber, wer bekommt sie? Dafür braucht es klare Regeln und Verantwortlichkeiten. Gesundheitsminister Bahr muss endlich handeln.
Ein Kommentar von Hans Peter Schütz
STERN.DE 03.01.12

Verringerung von Transplantationszentren gefordert
AERZTEBLATT.DE 03.01.13

Organspende ist lebenswichtig – Transplantationsregister notwendig
Der Vorstand des Bundesverbandes der Organtransplantierten nimmt Stellung zu den Manipulationsvorwürfen in der Organverteilung an der Uniklinik Leipzig
PRESSEMITTEILUNG Bundesverband der Organtransplantierten BDO 03.01.13

Organ-Affäre facht Debatte um Transplantationen an
FRANKFURTER RUNDSCHAU 03.01.13

Organspende-Skandal: Ärztepräsident fordert härtere Strafen
FRANKFURTER RUNDSCHAU 03.01.13

Montgomery: "Das Kontrollsystem der Selbstverwaltung greift"
Berlin. Als „erschreckend“ hat der Präsident der Bundesärztekammer, Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, die bekannt gewordenen Manipulationen bei Organtransplantationen am Universitätsklinikum Leipzig bezeichnet.
MITTEILUNG Bundesärztekammer 03.01.213

Unerträglich für Ärzte
Mediziner sind mit der Selbstverwaltung der Organvergabe überfordert
Kommentar von Matthias Kamann
DIE WELT 03.01.13

Erneutes Organversagen
Schon wieder wurden Krankenakten so manipuliert, dass Patienten bei Transplantationen bevorzugt wurden. Dieses Mal am Uniklinikum in Leipzig
Von Matthias Kamann
DIE WELT 03.01.13

Organspende-Skandal: Prüfung auf Herz und Niere
Die Prüfer kommen regelmäßig, doch die Transplantationskliniken wissen nicht, wann. Mit solchen Maßnahmen will die Bundesärztekammer das Vertrauen in das System wiederherstellen. Zehn Zentren für Lebertransplantationen haben die Kontrolleure bereits besucht.
Von Christina Berndt und Nina von Hardenberg
SUEDDEUTSCHE.DE 03.01.13

Warum die Klinik-Skandale nicht an die Nieren gehen
Kriterien für die Leber-Vergabe lassen sich leichter manipulieren als bei anderen Organen
TAZ 03.01.13

Leipziger Leberschaden
An der Uniklinik haben Ärzte ihre Patienten kränker gemacht, als sie waren - und ihnen so zur Spenderleber verholfen
Von Heike Haarhoff
TAZ 03.01.13

Leipzig verspricht Aufklärung im Organspendeskandal
WELT Online 03.01.12

Staatsanwalt gibt Entwarnung
Keine Verbindung im Organspendeskandal zwischen Leipzig und München
DIE WELT 03.01.13

Neuer Organspende-Skandal: Sorge vor weiteren Fällen
Universitätsklinikum Leipzig beurlaubt drei Ärzte
DEUTSCHLANDRADIO 03.01.13

Von Mensch zu Mensch
Spendenimperativ und Geschlechterdifferenz bei der Organspende.
von Merve Winter
Jungle World Nr. 1, 03.01.13

Der Anreiz für Korruption ist "massiv gestiegen"
SPD-Gesundheitsexperte fordert schärfere Kontrollen bei der Transplantationsmedizin
Karl Lauterbach im Gespräch mit Peter Kapern
DEUTSCHLANDFUNK 03.01.13

Organspende-Skandal: Ärzteverband will Bestechlichkeit unter Strafe stellen
WELT Online 03.01.12

Ärzte wehren sich gegen Korruptionsvorwürfe
Berlin – Die Ärzte lassen den Vorwurf der Bestechlichkeit nicht auf sich sitzen und starten einen Gegenangriff.
AERZTEBLATT.DE 03.01.13

Transplantation: Mit Zelltherapie die Abstoßung verhindern
Eine Organtransplantation ist nicht nur chirurgisch ein schwerwiegender Eingriff. Das Immunsystem der Patienten muss fortan mit Medikamenten abgedämpft werden, damit das Ersatz-Organ nicht abgestoßen wird.
BIOTECHNOLOGIE.DE 03.01.13


02. Januar 2013

Neuer Organspende-Skandal in Leipzig
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 02.01.13

Der schnelle Weg zur neuen Leber
Organspende-Skandal in Leipzig
TAZ 02.01.13

Organspendeskandal am Universitätsklinikum Leipzig
AERZTEBLATT.DE 02.01.13

Versagen am Organ
Transplantationsaffäre an Leipziger Uni-Klinik
von Rainer Woratschka
Wieder ist es zu Manipulationen bei Transplantationen gekommen. In Leipzig wurden offenbar Daten von 38 Patienten gefälscht. Warum ist die Trickserei vorher nicht aufgefallen? Und wie anfällig ist das System noch?
TAGESSPIEGEL 02.01.13

Neuer Organspende-Skandal an Uniklinik Leipzig
FRANKFURTER RUDNSCHAU 02.01.13

Neuer Organspende-Skandal: Eine Katastrophe für die Patienten
Von Peter Mücke, NDR, ARD-Hauptstadtstudio
TAGESSCHAU.DE 02.01.13

Ärzte fälschen Krankenakten für Organspende
Bei 38 Patienten haben Ärzte am Leipziger Uni-Klinikum Akten manipuliert, damit diese schneller an Organe gelangen – nicht der erste Spende-Skandal im Land. Doch das Gesundheitsministerium wiegelt ab.
Von Matthias Kamann
WELT Online 02.01.13

Neuer Fall an Leipziger Uniklinik! Wie groß ist der Organspende-Skandal wirklich?
Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery im Blitz-Interview mit BILD.de: „Es wird noch mehr ans Licht kommen!“
BILD.de 02.01.13

Betrug in Leipzig: Staatsanwalt prüft Ermittlungen im Organspendeskandal
SPIEGEL Online 02.01.13

Transplantationsskandal in Leipzig: Leipziger Klinik "überrascht" von Manipulationen
ZDF heute.de 02.01.13

"Es wird noch mehr ans Licht kommen"
Organspende-Skandal weitet sich aus
Erst Göttingen, dann Regensburg und München, nun Leipzig: Damit ihre Patienten schneller ein Organ erhalten, haben Ärzte an einigen Unikliniken Daten manipuliert. Ist das erst die Spitze des Eisbergs?
Von Lea Wolz
STERN.DE 02.01.13

Transplantationsskandal: Die Affäre zieht weiter
Nach Göttingen kam Regensburg, dann München - und jetzt Leipzig.
Ärzte Zeitung online, 02.01.13

Organspende-Skandal in Leipzig: Stunde der Lüge
Am Uniklinikum Leipzig war die Manipulation der Vergabe von Spenderorganen ebenso einfach wie wirkungsvoll - ob Geld geflossen ist, muss erst geklärt werden. Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Die verschärften Transplantations-Regeln schrecken Betrüger mittlerweile ab.
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 02.01.13

Einzelfälle oder kriminelle Methode?
Schärfere Kontrollen haben neue Manipulationsfälle aufgedeckt.
ZEIT Online 02.01.13

Organspende-Skandal „Leipziger Manipulation kein Einzelfall“
Von Steven Geyer
FRANKFURTER RUNDSCHAU 02.01.13

84000 Euro für jede Spender-Leber!
Betrug um Transplantationen an Leipziger Uniklinik
Von Doreen Beilke
Leipzig – Bei diesem Skandal geht es um Leben und Tod - und um sehr viel Geld!
BILD.DE 02.01.13

Uniklinikum Leipzig: Staatsanwälte ermitteln im Organspende-Skandal
STERN.DE 02.01.13

Mitschrift Regierungspressekonferenz vom 2. Januar
Themen u.a.: Vorschlag des GKV-Spitzenverbands zur strafrechtlichen Bewertung von ärztlicher Korruption (dort auch Fragen zum aktuellen Transplantationsskandal in Leipzig)

Transplantationsszene endlich wirksam kontrollieren
"Die neuesten Manipulationsvorwürfe aus Leipzig zeigen: Wir brauchen dringend eine öffentliche Kontrolle des Transplantationssystems. Richtlinienkompetenz, Koordination und Überwachung gehören in öffentliche Hände", so Kathrin Vogler, stellvertretende Vorsitzende im Gesundheitsausschuss des Bundestags, mit Blick auf den neuesten Organtransplantationsskandal aus Leipzig.
PRESSEMITTEILUNG Die Linke. im Bundestag 02.01.13

Schwerpunktstaatsanwaltschaft ist nach Organspendeskandal nötig - Bahr muss unabhängige Kommission einberufen
Zu den Manipulationsvorwürfen im Transplantationssystem am Universitätsklinikum Leipzig erklärt der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch:
"Die neuen Manipulationsvorwürfe zeigen: Die Unregelmäßigkeiten im Organspendesystem sind keine Einzelfälle.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Stiftung Patientenschutz 02.01.13

Korruption bei Ärzten: Union droht mit verschärftem Strafrecht
AERZTEBLATT.DE 02.01.13

Statement von Prof. Montgomery zu Korruption im Gesundheitswesen
Berlin. Zu Forderungen nach schärferen gesetzlichen Regelungen bei Fehlverhalten von Ärzten erklärt der Präsident der Bundesärztekammer, Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery:
Während Krankenkassen und manche Politiker schlagzeilenträchtig schärfere Gesetze gegen korrupte Ärzte fordern, arbeiten wir längst mit Bund und Ländern an wirksamen Lösungen. Dabei kann es aber nicht um ein Gesetz allein gegen Ärzte gehen.
MITTEILUNG Bundesärztekammer 02.01.213


01. Januar 2013

Neuer Fall im Organspende-Skandal: Manipulierte Daten am Transplantationszentrum Leipzig entdeckt
SUEDDEUTSCHE.DE 01.01.13

Transplantationen: Uni Leipzig gibt Manipulation bei Organspende zu
Am Universitätsklinikum Leipzig sind Patienten kranker gemacht worden, als sie tatsächlich waren.
SPIEGEL Online 01.01.13

Organvergabe: Uniklinik machte Patienten kränker als sie waren
WELT Online 01.01.13

Uniklinik Leipzig gibt Manipulationen bei Organspende zu
Patienten kranker gemacht, als sie waren
FOCUS Online 01.01.13

Neuer Transplantations-Skandal! Betrug mit Spender-Organen an Leipziger Uni-Klinik
BILD.de 01.01.13

Verstöße gegen Richtlinien bei der Meldung von Kandidaten zur Lebertransplantation am Universitätsklinikum Leipzig
Vor dem Hintergrund der im Jahr 2012 bekannt gewordenen Regelverstöße an deutschen Universitätsklinika bei der Meldung von Patienten zur Lebertransplantation hat der Vorstand des Universitätsklinikums Leipzig am 27. Juli 2012 die Innenrevision beauftragt, die Strukturen und Prozesse zur Meldung von Kandidaten zur Lebertransplantation bei Eurotransplant sowie die Führung der gelisteten Patienten bis zum Zeitpunkt der Transplantation ebenso kritisch zu prüfen wie sämtliche Meldevorgänge an Eurotransplant bei allen seit 01.01.2007 am Transplantationszentrum Leipzig lebertransplantierten Patienten.
PRESSEMITTEILUNG Universitätsklinikum Leipzig vom 01.01.13

Überprüfung des Transplantationszentrums Leipzig zeigt Unregelmäßigkeiten
Berlin. In Wahrnehmung ihrer gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben haben die Prüfungskommission und die Überwachungskommission - in gemeinsamer Trägerschaft von Deutscher Krankenhausgesellschaft, GKV-Spitzenverband und Bundesärztekammer - am Transplantationszentrum Leipzig Unregelmäßigkeiten festgestellt.
Gemeinsame PRESSEMITTEILUNG von Prüfungskommission und Überwachungskommission in gemeinsamer Trägerschaft von Deutscher Krankenhausgesellschaft, GKV-Spitzenverband und Bundesärztekammer 01.01.2013

Zurück zur Presserubrik