InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland
Collage
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Start
Neues
> Pressespiegel
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.Organspende-Aufklaerung.de

Kritische Informationen der InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland
zum Thema Organspende / Lebendspende / Transplantation / Hirntod

Presse

Artikel und Meldungen zu Organspende, Transplantation, Hirntod im März / April 2014

Stand: 05.05.14, 60 Artikel

April 2014

30. April 2014

Überprüfung der Organspendenpraxis
Gesundheit/Kleine Anfrage
Berlin: (hib/PK) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen will mehr wissen über die Arbeit der Kommission zur Überprüfung der Transplantationszentren in Deutschland.
HIB Heute im Bundestag 30.04.14


28. April 2014

US-Militär entwickelt Prothesen mit Tastsinn
Pentagon-Forschungsbehörde will besseres Körpergefühl ermöglichen
PRESSETEXT.COM 28.04.14


25. April 2014

Hirntod: Kriterien verschärfen
Klick, Reiner
Leserbrief zu: Die Urangst, lebendig begraben zu werden, ist für einige Menschen ein Grund, keinen Organspendeausweis auszufüllen (DÄ 9/2014: „Hirntod: Die sicherste Diagnose“ von Eva Richter-Kuhlmann).
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(17): 25.04.14


22. April 2014

Wie „Wachkoma“-Diagnosen zuverlässiger werden
von Adelheid Müller-Lissner
Das Ausmaß der Schäden des Gehirns entscheidet darüber, ob ein Komapatient wieder zu Bewusstsein kommen kann. Moderne Bildgebung hilft bei der Diagnose.
TAGESSPIEGEL 22.04.14


17. April 2014

Aufklärung zu Fragen der Organspende
Gesundheit/Kleine Anfrage
Berlin: (hib/PK) Mit der Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit zu Fragen der Organspende befasst sich eine Kleine Anfrage (18/1141) der Fraktion Die Linke.
HIB Heute im Bundestag 17.04.14


12. April 2014

Stammzellen: Blut vom Fließband
Von Philipp Graf
TAGESSPIEGEL 12.04.14


11. April 2014

Skandalisierung des Arztes in den Medien: Den Wind aus den Segeln nehmen
Osterloh, Falk
Nicht erst seit dem Transplantationsskandal werden Ärzte von Journalisten öffentlich an den Pranger gestellt. Wie sich Ärzte verhalten sollten, die in eine solche Situation geraten, diskutierten Experten beim 131. Chirurgenkongress.
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(15) 11.04.14

Organspende: In neun von zehn Fällen müssen die Angehörigen entscheiden
SPIEGEL Online 11.04.14

Tissue engineering: Vagina und Nasenflügel aus der Retorte
Mexico City/Basel – Die erfolgreiche Vermehrung von Gewebe im Labor, Tissue Engi­neering genannt, erweitert zunehmend die Möglichkeiten der rekonstruktiven Chirurgie.
AERZTEBLATT.DE 11.04.14

Vaginen aus körpereigenen Zellen transplantiert
Patientinnen mit seltener Krankheit erstmals erfolgreich behandelt
PRESSETEXT.COM 11.04.14

Organe aus dem Labor: Künstliche Vagina hilft erkrankten Frauen
SPIEGEL Online 11.04.14

3D-Printer: Forscher wollen Ersatzherzen künftig ausdrucken
WELT Online 11.04.14


10. April 2014

Bericht „Organspende und Transplantation in Deutschland 2013“ ist erschienen - Alle Zahlen auf einen Blick
In diesem Jahr veröffentlicht die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) einen einheitlichen Gesamtbericht. Darin werden bundesweite sowie nach DSO-Regionen aufgeschlüsselte Zahlen nebeneinander präsentiert.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) 10.04.14

BMG-Haushalt: Opposition geißelt gekürzten GKV-Zuschuss
Die Oppositionsfraktionen werfen der Koalition vor, sie verwende Geld der Beitragszahler, um versicherungsfremde Leistungen der GKV zu finanzieren.
Ärzte Zeitung online, 10.04.14


09. April 2014

Keine Organe mehr von Hingerichteten?
China will gängige Praxis beenden
TAGESSCHAU.DE 09.04.14

Forscher züchten Nasen und Ohren im Labor
Britischen Forschern ist es gelungen, künstliche Nasen und Ohren im Labor zu züchten: Sie prophezeien, dass künstliche Körperteile für den Menschen eines Tages in Massen wie in einer Fabrik produziert werden.
Von Maria Cheng
DIE WELT 09.04.14


08. April 2014

Schwedische Ärzte erklärten Lebenden für tot
Stockholm. Die Angehörigen des Schweden Jimi Fritze stimmten bereits der Entnahme von Organen zu. Dabei lebte der 40-Jährige. Jetzt zeigt er die renommierte Göteborger Klinik an.
DER WESTEN 08.04.14


07. April 2014

Schlaganfall-Patient hört Ärzte über seinen Tod reden
Gelähmt, aber bei vollem Bewusstsein
von Jennifer Litters
Nach einem Schlaganfall war ein Schwede zwar gelähmt, aber bei vollem Bewusstsein. In diesem Zustand hörte er, wie seine Ärzte darüber diskutierten, welche Organe sie ihm entnehmen könnten.
FOCUS-Online 07.04.14


06. April 2014

Not-OPs: Schock-Kühlung soll Menschenleben retten
Von Heike Le Ker
Mediziner in den USA wagen ein kühnes Experiment: Sie wollen die Körpertemperatur von Schwerstverletzten auf zehn Grad herunterkühlen, um Zeit für eine OP zu gewinnen. Bisher ist das Forschern nur bei Schweinen geglückt.
SPIEGEL Online 06.04.14


04. April 2014

Transplantationsmedizin: Mehr Sicherheit für Arzt und Patient
Klinkhammer, Gisela; Siegmund-Schultze, Nicola
Ein Neuanfang bei der Deutschen Stiftung Organtransplantation, die Einrichtung des Transplantationsregisters, Richtlinienänderungen: Die Weiterentwicklungen in der Transplantation verbessern die Versorgung
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(14) 04.04.14

Angehörige in der Transplantationsmedizin: Sie verloren einen Menschen
Richter-Kuhlmann, Eva
Lange wurden sie unterschätzt: Die Emotionen von Angehörigen, die akut um einen Menschen trauern und eine Organspende befürworten, sind vielfältig. Gespräche, Dankesschreiben und Angehörigentreffen können helfen.
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(14) 04.04.14

Externe Qualitätssicherung: Follow-up in die weite Welt
Auf der Suche nach dem Nierenlebendspender in fernen Landen
Petzold, Thomas; Hannemann, Franziska; Eberlein-Gonska, Maria
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(14) 04.04.14


03. April 2014

China richtet Internetseite für Organspenden ein
China hat am Mittwoch offiziell eine Organspende-Website gestartet, auf der man alle möglichen Informationen über das Thema Organspenden erhalten und sich als Spender registrieren kann.
GERMAN.CHINA.ORG.CN 03.04.14

Immunsystem bei Transplantation: Reset statt Pillen
Innovative Methode erfolgreich beim Ersetzen kranker Nieren eingesetzt
PRESSETEXT.COM 03.04.14


01. April 2014

Neuer Kopf für die Organspende
Der langjährige Eurotransplant-Chef Axel Rahmel rückt jetzt in den Medizinischen Vorstand der Deutschen Stiftung Organtransplantation auf. Ein Porträt.
TAZ 01.04.13

Hirntoddiagnostik: Neue Richtlinie noch dieses Jahr
Seit Wochen köchelt eine Debatte über die Hirntoddiagnostik.
Ärzte Zeitung online, 01.04.14

Medienskandale: Ärzte sollen ihre Kommunikation mit Journalisten verbessern
Berlin – Vom Contergan- bis zum Organspendeskandal: Welche Rolle die Medien bei der Skandalisierung des Arztes in der Öffentlichkeit spielen, wurde heute auf dem 131. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie beleuchtet.
AERZTEBLATT.DE 01.04.14


März 2014

31. März 2014

Hess fordert schnelle Umsetzung von Transplantationsregister
Frankfurt – Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) hat ihren „Hauptamtlichen Vorstand für Restrukturierung“ Rainer Hess in den Ruhestand verabschiedet.
AERZTEBLATT.DE 31.03.14

Organspende: DSO-Chef ist "enttäuscht"
Seit anderthalb Jahren arbeitet die Republik den Transplantationsskandal auf. Doch immer neue Hiobsbotschaften machen die Runde.
Ärzte Zeitung online, 31.03.14

Neuausrichtung der Koordinierungsstelle geprägt
Mit einer Feierstunde hat die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) Dr. jur. Rainer Hess als Hauptamtlichen Vorstand für Restrukturierung am 28. März in der DSO-Hauptverwaltung in Frankfurt verabschiedet. Nach 15 Monaten endet die Tätigkeit von Hess als Interimsvorstand bei der DSO.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) 31.03.14


29. März 2014

Nordafrika: Menschenhandel und illegal geschmuggelte Organe
Von Corinna Mühlstedt
DEUTSCHLANDFUNK 29.03.14

"Die Transplantationsmedizin muss ersetzt werden"
Gesundheitswissenschaftlerin fordert Alternativen zur Organverpflanzung
Alexandra Manzei im Gespräch mit Christopher Ricke
DEUTSCHLANDRADIO 29.03.14


28. März 2014

Organspende: Die Angst vor einer falschen Hirntod-Diagnose
Es ist die Horrorvorstellung, dass man als Patient zu schnell für tot erklärt wird. Schärfere Regeln sollen helfen: Mediziner, die Hirntod feststellen, müssten eine Zusatzqualifikation nachweisen.
Von Claudia Kade
WELT Online 28.03.14

Hirntod: Erschreckend viele Fehldiagnosen
HUFFINGTON POST 28.03.14


27. März 2014

Transplantationsskandal in Göttingen: Prüfbericht beleuchtet neue Details
AERZTEBLATT.DE 27.03.14

"Wir brauchen jetzt die Ingenieure"
Regenerative Medizin: Erst Technik macht die neuen Therapien verbreitet einsetzbar
Zell- oder Gen-Therapien und auch das Tissue Engineering zählen zur regenerativen Medizin. Was diese leisten kann und warum ihr Fortschritt von technischen Entwicklungen abhängt, erläutert Prof. Frank Emmrich vom Translationszentrum für Regenerative Medizin der Universität Leipzig.
Medizin & Technik 27.03.14


25. März 2014

Transplantationsprozess: Vorwürfe gegen Leberchirurgen finden sich in Ergebnissen der Prüfungskommmission
AERZTEBLATT.DE 25.03.14

Von Lebern und Prüfern
Der Prüfbericht zu den Kliniken, die Lebern transplantieren, liegt vor. Doch nun gibt es Zweifel: Haben die Kontrolleure mit zweierlei Maß gemessen? Eine Bestandsaufnahme am Beispiel der Uniklinik Münster
Heike Haarhoff
TAZ 25.03.14

Offener Brief an Bundesärztekammer: Mediziner fordern strengere Richtlinien für Hirntoddiagnose
SPIEGEL Online 25.03.14

Transplantationsmediziner fordert strengere Hirntoddiagnostik
KATH.NET 25.03.14


24. März 2014

Forderungen zur Hirntod-Diagnose: Mehr Gewissheit in einem sensiblen Bereich
In einem Offenen Brief an die Bundesärztekammer fordern Mediziner strengere Regeln für die Feststellung des Hirntods - und liefern neue Zahlen, wie häufig es in der Vergangenheit zu falschen Diagnosen gekommen ist.
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 24.03.14

Um Organ zu bekommen: Patient wohnte offiziell bei Arzt
Göttingen. Dubiose Praktiken bei der Patienten-Meldung auf die Organ-Warteliste waren Gegenstand der Verhandlung am Montag im Transplantationsprozess:
HNA 24.03.14

Tx-Skandal in Göttingen: Prüfer zweifeln am "Sinn des ärztlichen Verhaltens"
Ärzte Zeitung online, 24.03.14


20. März 2014

Geld-Anreize für Operationen: Kliniken müssen Chefarztverträge offenlegen
SPIEGEL Online 20.03.14


14. März 2014

Hautveränderungen nach Organtransplantation: Eine interdisziplinäre Herausforderung
Skin changes following organ transplantation—an interdisciplinary challenge
Ulrich, Claas; Arnold, Renate; Frei, Ulrich; Hetzer, Roland; Neuhaus, Peter; Stockfleth, Eggert
Hintergrund: Die in der Transplantationsmedizin eingesetzten Immunsuppressiva führen insbesondere an der Haut zu einer deutlichen Zunahme von Neoplasien.
Deutsches Ärzteblatt Int 2014; 111(11): 188-94; DOI: 10.3238/arztebl.2014.0188, 14.03.14


13. März 2014

Schweiz: So viele Organspenden wie nie
Von Felix Straumann
Weil eine umstrittene Spendenart – die Entnahme nach Herzstillstand – wieder eingeführt wurde, steigen die Zahlen.
TAGESANZEIGER 13.03.14

Nierentransplantation - Chancen und Risiken von Lebendspenden
Die Lebenspende birgt auch nicht zu unterschätzende Risiken für den Spender.
FOCUS Online 13.03.14

Eine Niere aus der Verwandtschaft
DIE WELT 13.03.14


12. März 2014

Transplantation: Chirurgen fordern Reform der Organspende
Ärzte Zeitung online, 12.03.14

Huml wirbt für Organspenden
100. Veranstaltung des Projekts "Schulen in die Transplantationszentren" am Klinikum Großhadern in München
Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml wirbt für eine größere Bereitschaft zur Organspende.
PRESSEMITTEILUNG Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege 12.03.14

Wenn die gute Tat in der Berufsunfähigkeit endet
Wenn Familienmitglieder oder Freunde füreinander Organe wie Nieren spenden, werden diese Lebendspenden seltener abgestoßen und arbeiten länger. Doch für den Spender kann es schlimme Folgen haben.
Von Andrea Barthélémy
WELT Online 12.03.14


11. März 2014

BDC fordert Gesetzesänderungen bei Transplantationen
Berlin (bdc) – Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC) fordert Gesetzesänderungen für Transplantationen in Deutschland. Die Aufarbeitung der „Skandale“ in den letzten Jahren zeigt, dass die Gesetzeslage so nicht ausreichend ist. Die Organ-Spenderkriterien müssen dringend neu definiert werden.
PRESSEMITTEILUNG Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC) 11.03.14


10. März 2014

DBfK-Position zu Organspende und Organtransplantation
Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK) hat jetzt ein Positionspapier zu Organspende und Organtransplantation veröffentlicht.
PRESSEMITTEILUNG Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK) 10.03.14

"In den Dienst der Menschlichkeit"
Nierenlebendspender klagen gegen Transplantationszentren in Heidelberg, Düsseldorf und Essen
Rechtsanwalt Martin Wittke, LL.M., Fachanwalt für Sozial- und Medizinrecht, Partner der Sozietät Rassek, Ehinger & Partner (Bühl - Baden Baden - Offenburg) und juristischer Beirat der Interessengemeinschaft Nierenlebendspende e. V. (IGN e. V.), berichtete mit Zustimmung der Betroffenen dem Vorstand der IGN e. V. über den aktuellen Stand zivilrechtlicher Klageverfahren geschädigter Nierenlebendspender gegen verschiedene deutsche Transplantationszentren sowie über diverse Leistungsantragsverfahren gegenüber den jeweils zuständigen Landesunfallkassen
PRESSEMITTEILUNG Interessengemeinschaft Nierenlebendspende e. V. (IGN) 10.03.14


09. März 2014

China bildet ein Komitee für Organspende
China hat ein Sonderkomitee für Organspende und Transplantationen ins Leben gerufen, wie die chinesische Gesundheitsbehörde am Freitag berichtete.
GERMAN.CHINA.ORG.CN 09.03.14


07. März 2014

"Es sollte jemand machen, der viel vom Gehirn versteht"
Mediziner fordern strengere Regeln für die zuletzt umstrittene Hirntod-Diagnose im Krankenhaus: Medizinische Fachgesellschaften wollen Ärzte demnächst besser dafür ausbilden. Eine einwandfreie Diagnose ist wichtig für das Vertrauen in die Organspende.
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 07.03.14


06. März 2014

Hirntod belastet Angehörige schwer
Ein Mensch gilt als tot, wenn die Hirnfunktionen erloschen sind. Für Angehörige ist die Diagnose eine schwere Belastung, denn der Patient kann noch Reaktionen zeigen - und dann kommt die Frage nach einer Organspende.
DW 06.03.14


05. März 2014

Hirntod-Feststellung: Neurologen fordern strengere Richtlinien
"Wir müssen alles dafür tun, dass solche Fehler nicht passieren": Um die Feststellung des Hirntods sicherer zu machen, fordern Fachgesellschaften, dass mindestens ein Neurologe oder Neurochirurg an der Diagnostik beteiligt sein sollte.
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 05.03.14

Hirntoddiagnostik: Neurologen fordern Neurologen
Ärzte Zeitung online, 05.03.14

Stellungnahme zur Feststellung des Hirntodes vor Organentnahmen
Gemeinsame Stellungnahme der DGN, DGNC und DGNI
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Deutsche Gesellschaft für Neurologie 05.03.14


04. März 2014

Probleme bei der Hirntod-Feststellung: Diagnose in der Dämmerung
Acht falsche Hirntod-Diagnosen innerhalb von zwei Jahren: Ärzte machen auf diesem höchst sensiblen Gebiet zwar selten, aber dennoch zu viele Fehler.
SUEDDEUTSCHE.DE 04.03.14

Paris: Mann stirbt nach 75 Tagen mit neuartigem Kunstherz
SPIEGEL Online 04.03.14


03. März 2014

TU Berlin: Prothesen – welches Bild sich der Mensch von seinem Körper macht
Kaum ein Ding hat ein derartig hohes Aussagepotential für Norm- und Wunschvorstellungen einer Gesellschaft und deren Innovationspotentiale wie die Prothese. Sie hat einen großen und zugleich ambivalenten politischen und symbolischen Wert und spiegelt technische Innovationen.
PRESSEMITTEILUNG Technische Universität Berlin 03.03.14

Stammzellen: Ohren aus dem eigenen Fettgewebe
Knorpel werden unter die Haut implantiert - Erleichterung für Kinder
PRESSETEXT.COM 03.03.14


02. März 2014

Gezüchtete Organe: Ein Herz und eine Lunge
Von Michael Lange
Die Organspende-Bereitschaft in Deutschland ist auf einem historischen Tiefstand - und das ist nicht untypisch für die entwickelte Welt.
DEUTSCHLANDFUNK 02.03.14

Zurück zur Presserubrik