InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland
Collage
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Start
Neues
> Pressespiegel
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.Organspende-Aufklaerung.de

Kritische Informationen der InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland
zum Thema Organspende / Lebendspende / Transplantation / Hirntod

Presse

Artikel und Meldungen zu Organspende, Transplantation, Hirntod im Mai / Juni 2016

Stand: 25.07.16, 34 Artikel

Juni 2016

28. Juni 2016

Neue Enthüllungen über Organhandel mit getöteten Kindern – Hillary Clinton und das Abtreibungsgeschäft
(Washington) Neue Enthüllungen beweisen, daß der Organhandel mit ungeborenen Kindern, die in Abtreibungskliniken getötet wurden, in den USA ein weit größeres Ausmaß hat als bisher angenommen.
KATHOLISCHES.INFO 28.06.16


24. Juni 2016

Richtlinie zur Lebertransplantation: Abstinenzdebatte dauert an
Nashan, Björn; Straßburg, Christian
Ein Jahr nach der Neufassung der Richtlinie für die Wartelistenführung und Organvermittlung zur Lebertransplantation gibt es immer noch Anfragen zur Abstinenzregel. Vertreter der Deutschen Transplantationsgesellschaft ziehen Bilanz.
Deutsches Ärzteblatt 2016; 113(25) 24.06.16

Offener Brief aus Bochum: Medizinstudenten wollen wieder Leichen
Medizinstudenten in Bochum haben sich in einem offenen Brief an die Landesregierung beschwert: Sie ärgern sich, weil sie nicht mehr an echten Leichen lernen dürfen.
SPIEGEL Online 24.06.16


21. Juni 2016

Bundesrat befürwortet Gewebeimportgesetz
Gesundheit/Unterrichtung - 21.06.2016
Berlin: (hib/PK) Der Bundesrat hegt keine Einwände gegen den von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzentwurf (18/8580) mit Regelungen zur Einfuhr menschlicher Gewebe und Gewebezubereitungen. Das geht aus einer Unterrichtung (18/8840) der Bundesregierung an den Bundestag hervor.
HIB heute im Bundestag 21.06.16


17. Juni 2016

Transplantationsregistergesetz: Schwachstelle – Datenerfassung
Richter-Kuhlmann, Eva
Der Deutsche Bundestag hat sich im Rahmen einer Expertenanhörung nochmals mit der Einrichtung eines bundesweiten Transplantationsregisters befasst. Im Fokus stand die Datenerfassung lediglich nach Einwilligung.
Deutsches Ärzteblatt 2016; 113(24) 17.06.16


11. Juni 2016

Let’s increase organ transplant rates by encouraging euthanasia patients to donate, say doctors
Since 2005 about 40 people in Belgium and the Netherlands have successfully combined euthanasia with organ donation, according to an article in the Journal of Medical Ethics by ethicists and transplant specialists. The doctors are so enthusiastic about the procedure that they have proposed legal changes which will speed up the procedure and maximize the number of donations.
by Michael Cook
BIOEDGE.ORG 11.06.16


09. Juni 2016

Baby von hirntoter Mutter in Portugal geboren
AERZTEBLATT.DE 09.06.16

Huntington: Transplantation von Gliazellen bremst Erkrankung bei Mäusen
Rochester – Die Transplantation von gesunden menschlichen Gliazellen kann Mäuse mit Huntington-Gen vor dem Ausbruch einer neurodegenerativen Erkrankung bewahren. Dies berichtet ein Forscherteam in Nature Communications (2016; doi: 10.1038/ncomms11758).
AERZTEBLATT.DE 09.06.16


08. Juni 2016

Ärzte für das Leben e.V.: Herstellung von Mensch-Schwein Mischwesen beunruhigt zutiefst
Münster – Laut Berichten britischer Medien haben Forscher um Prof. Pablo Ross an der Universität von Kalifornien in Berkeley zum ersten Mal Mensch-Schwein-Mischwesen hergestellt. Ziel ist es, menschliches Gewebe im Schwein für die Transplantationsmedizin heranzuzüchten.
PRESSEMITTEILUNG Ärzte für das Leben e.V. (ÄfdL) 08.06.16

„Es ist, wie mit Lego zu spielen“
Der Gewebezüchter Anthony Atala hat ehrgeizige Pläne: Er will transplantierbare Gewebe und Organe mit dem 3-D-Drucker erzeugen. Auch in Berlin soll es ein Labor geben. Ein Gespräch am Rande des Hauptstadtkongresses.
von Jana Schlütter und Hartmut Wewetzer
TAGESSPIEGEL 08.06.16


07. Juni 2016

Brutkasten für Gewebe
Vor zehn Jahren schien der Traum vom Ersatzteillager für Organe ein gutes Stück näher gerückt zu sein: Fraunhofer-Forscher präsentierten damals einen Bioreaktor, in dem menschliche Zellkulturen gezüchtet werden und zu kompletten Organen heranwachsen sollten. Transplantiert wurden solche Zuchtorgane bisher noch nicht, aber sie helfen bei der Entwicklung von Medikamenten.
Von Anneke Meyer
DEUTSCHLANDFUNK 07.06.16

Ersatzorgane aus der Petrischale: Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft 2016 an Hans Clevers
Der niederländische Biologe und Mediziner Hans Clevers erhält den mit 750.000 Euro dotierten Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft 2016. Die Körber-Stiftung verleiht Clevers den Preis für seine bahnbrechenden Erkenntnisse auf dem Gebiet der Stammzellforschung.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Körber-Stiftung 07.06.16

Überlebensrate bei Leberkrebs-Patienten nach Transplantation verbessern
Eine von der Klinik und Poliklinik für Chirurgie des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) initiierte internationale Studie hat gezeigt, dass Medikamente mit dem Wirkstoff Sirolimus bei Leberkrebs-Patienten nach einer Lebertransplantation zu einer höheren Überlebensdauer führen.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Universitätsklinikum Regensburg 07.06.16


06. Juni 2016

Kritik an anhaltender Intransparenz und mangelhafter Aufklärung bei Organspenden
Kempen - Der Verein Kritische Aufklärung über Organtransplantation e.V. (KAO) kritisiert anläßlich des Tages der Organspende am 04.06.16 die anhaltende Intransparenz und einseitige Aufklärung bei Organspenden durch die zuständigen Stellen.
PRESSEMITTEILUNG Kritische Aufklärung über Organtransplantation e.V. (KAO) 06.06.16

Zum Tag der Organspende. Nierenlebendspender grob benachteiligt.
Alle Jahre wieder steigen zum Tag der Organspende öffentlichkeitswirksam die Bemühungen zur Erhöhung der Organspendebereitschaft sprunghaft an. Auch wird immer wieder auf die Möglichkeit der Organlebendspende hingewiesen. Bei dieser für die kranken Empfänger als beste Behandlungsmethode propagierten Form der Transplantation, werden jedoch die Risiken der Lebendorganspende und der erbärmliche Umgang mit den oftmals nach der Spende erkrankten Organlebendspender außer Acht gelassen.
PRESSEMITTEILUNG Interessengemeinschaft Nierenlebendspende e. V. 06.06.16

Huml: Organspende ist besondere Form der Nächstenliebe - Gesundheitsministerin beim bundesweiten Tag der Organspende auf dem Münchner Marienplatz
München – Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat für mehr Aufmerksamkeit für das Thema Organspende geworben.
PRESSEMITTEILUNG Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege 06.06.16

Schweine, die Leben retten?
Amerikanische Wissenschaftler haben erfolgreich menschliche Stammzellen und tierische Embryonen vermischt. So könnten die Organfabriken der Zukunft entstehen.
ZEIT ONLINE 06.06.16


03. Juni 2016

Nur jeder Dritte erhält ein Spenderorgan
Nach den Skandalen der vergangenen Jahre bleibt die Zahl der Organspenden in Deutschland niedrig. Am Samstag ist der Tag der Organspende. Er soll helfen, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen.
Von Christiane Badenberg
Ärzte Zeitung, 03.06.16

Montgomery: "Organspende heißt Leben schenken"
Berlin - „Mehr als 80 Prozent der Menschen in Deutschland sehen die Organspende positiv, aber nur 32 Prozent haben einen Organspendeausweis. Dies muss für uns alle Ansporn und Motivation sein, weiter für dieses wichtige Thema zu werben.
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer 03.06.16

Anti-Korruptionsgesetz tritt am Samstag in Kraft
Ärzte Zeitung, 03.06.16


02. Juni 2016

Macht die Nierenspende krank?
Winfried P. aus Thüringen wollte seiner Schwester helfen und spendete eine Niere. Doch die gute Tat wurde für ihn zum Fluch.
Von Stephanie Wesely
FREIE PRESSE 02.06.16

AWMF: Tag der Organspende am 4. Juni – Überzeugen mit medizinisch-wissenschaftlicher Expertise
Düsseldorf – Insgesamt 10 000 Menschen warten in Deutschland auf ein Spenderorgan wie Herz, Leber oder Niere. Doch die Zahl der Spender bleibt seit 2013 bei weniger als 900. Nur 3083 Organe wurden im Jahr 2015 transplantiert (1) – damit liegt Deutschland europaweit im unteren Mittelfeld. Im Vorfeld des Tags der Organspende am 4. Juni betont die AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften) e.V. die Rolle fachlich fundierter, transparenter Information, um mehr Menschen von der Organspende zu überzeugen.
PRESSEMITTEILUNG Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften 02.06.16

Tag der Organspende – Mangel an Spenderherzen weiterhin alarmierend
Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) und Deutsche Herzstiftung appellieren an die Bereitschaft zur Organspende.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. 02.06.16

Organspende: Warum sollte ich einen Organspendeausweis ausfüllen?
Laut einer aktuellen Umfrage besitzen 32 Prozent der Deutschen einen Organspendeausweis. Sollten es nicht mehr sein? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema.
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 02.06.16


01. Juni 2016

Evangelische Frauen: Spenderorgane nach gerechten Regeln verteilen
Der bundesweite Verband "Evangelische Frauen in Deutschland" hat gerechte Regeln bei der Verteilung von Spenderorganen angemahnt.
EVANGELISCH.DE 01.06.16

Verteilung von Lebenschancen muss ethisch debattiert werden
Transplantationsregister: Politik drückt sich vor entscheidenden ethischen Fragen
Anlässlich der heutigen erneuten Anhörung des Gesundheitsausschusses des Bundestages zum geplanten Transplantationsregister beanstanden die Evangelischen Frauen in Deutschland e.V. (EFiD) und Bischöfin Ilse Junkermann, dass die Fragen der Verteilungsgerechtigkeit bei Organtransplantationen bisher nicht ausreichend diskutiert wurden.
Gemeinsame PRESSEMITTEILUNG Evangelische Frauen in Deutschland e.V. (EFiD) und Evangelische Kirche in Mitteldeutschland 01.06.16 (PDF)

Patientenschützer: Bevorzugung bei Organspenden verhindern
PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG 01.06.16

Umfrage zur Organspende: Die meisten Deutschen wollen helfen - aber...
Die Akzeptanz der Deutschen in Sachen Organspende ist groß. Doch die meisten scheuen sich noch, dies auch in einem Spenderausweis konkret zu dokumentieren. von Matthias Schlegel
TAGESSPIEGEL 01.06.16

Knapp ein Drittel der Deutschen besitzt Organspendeausweis
AERZTEBLATT.DE 01.06.16

Tag der Organspende am 4. Juni
125.233 Organe wurden seit 1963 in Deutschland transplantiert. Eine große Zahl, hinter der eine noch viel größere steht: die Anzahl der Lebensjahre, die den Betroffenen durch das transplantierte Organ zusätzlich geschenkt wurden.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Stiftung Organtransplantation 01.06.16

Entscheidungen zur Organ- und Gewebespende: Erste Ergebnisse der aktuellen BZgA-Repräsentativbefragung
Berlin / Köln – Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat heute erste Ergebnisse der bundesweiten Repräsentativbefragung „Einstellung, Wissen und Verhalten der Allgemeinbevölkerung zur Organ- und Gewebespende in Deutschland 2016“ veröffentlicht.
Gemeinsame PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Gesundheit und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung 01.06.16

Transplantationsregister: Experten fordern vollständige Daten
Berlin – Der Deutsche Bundestag hat sich heute im Rahmen einer Expertenanhörung des Gesundheitsausschusses nochmals mit der Einrichtung eines bundesweiten Transplantationsregisters befasst.
AERZTEBLATT.DE 01.06.16

Kritik an lückenhafter Datenerfassung
Gesundheit/Anhörung
Berlin: (hib/PK) Gesundheitsexperten befürworten die Errichtung eines zentralen Transplantationsregisters, befürchten jedoch, das Projekt könnte durch eine lückenhafte Datenerfassung gefährdet werden. Auch der Bundesrat verweist auf diese Schwachstelle.
HIB Heute im Bundestag 01.06.16

Stammzellen in Schweinen bilden artfremde Organe
Schimären als Organlieferanten
Immer mehr Patienten weltweit warten auf eine Organtransplantation. Aber es mangelt an Spendern. Schon früh entstand deshalb die Idee, Organe von Tieren zu verpflanzen. Allerdings reagiert das Immunsystem des Empfängers auf artfremde Organe mit einer heftigen Abstoßungsreaktion. Schimären, also Mischwesen, könnten dieses Problem lösen.
Von Michael Lange
DEUTSCHLANDFUNK 01.06.16

Zurück zur Presserubrik