InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland
Collage
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Start
Neues
> Pressespiegel
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.Organspende-Aufklaerung.de

Kritische Informationen der InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland
zum Thema Organspende / Lebendspende / Transplantation / Hirntod

Presse

Artikel und Meldungen zu Organspende / Transplantation / Hirntod im November / Dezember 2014

Stand: 02.01.15

Dezember 2014

30. Dezember 2014

Hirntod: Entscheider über Leben und Tod
Weil Hirntote eigentlich Sterbende sind und in ihnen körperliche Prozesse ablaufen, müssen Ärzte sie nach bestimmten Kriterien als tot erklären. Dabei würden Ärzte aber zu viele Fehler machen, sagen Kritiker.
DRADIO WISSEN 30.12.14


29. Dezember 2014

Uni-Klinik Göttingen stellt Lebertransplantationen ein
Nach mehr als 20 Jahren ist zum Jahresende Schluss
GÖTTINGER TAGEBLATT 29.12.14

Angriff auf Berlins vergessene Mitte
"Körper-Welten" am Fernsehturm?
Von Conrad Wiedemann
Bei der Diskussion um eine mögliche „Körperwelten“-Ausstellung am Fernsehturm wird vergessen: Sie wäre nicht nur ein moralisches, sondern auch ein urbanistisches Problem.
TAGESSPIEGEL 29.12.14

Oberstes irisches Gericht: Hirntote Schwangere darf sterben
AERZTEBLATT.DE 29.12.14


28. Dezember 2014

Huml wirbt für mehr Organspenden im neuen Jahr - Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin: Bis Mitte Dezember nur 116 Spender im Freistaat
Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml ruft zu einer größeren Bereitschaft zu Organspenden im neuen Jahr auf.
PRESSEMITTEILUNG Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege 28.12.14


22. Dezember 2014

Erste Organspende: "Uns wurde vorgeworfen, Gott zu spielen"
Am 23. Dezember 1954 transplantierte der US-Chirurg Joseph Murray erstmals erfolgreich eine Niere. 36 Jahre später erhielt er dafür den Nobelpreis.
DIE PRESSE 22.12.14

Mit neuer Leber weiter getrunken
Verteidigung will Begründung zur Änderung des Zuteilungsverfahrens
Letzter Verhandlungstag 2014, der 53. Seit eineinhalb Jahren währt der Transplantations-Prozess vor dem Schwurgericht gegen den 47 Jahre alten Leberchirurgen Aiman O.
GÖTTINGER TAGEBLATT 22.12.14

ISIS: Organhandel um Terror zu finanzieren
Epoch Times 21.12.14


20. Dezember 2014

Mehr als tote Körper
Körperwelten-Ausstellung darf in Berlin gezeigt werden
Warum es richtig ist, dass Gunther von Hagens seine plastinierten Leichen in Berlin unter dem Fernsehturm zeigen darf. Ein Kommentar
von Werner van Bebber
TAGESSPIEGEL 20.12.14


19. Dezember 2014

Weiter rückläufige Organspenden
Gesundheit/Unterrichtung
Berlin: (hib/PK) Die Zahl der Organspender ist weiter rückläufig. Wie aus einer Unterrichtung der Bundesregierung (18/3566) über die Entwicklungen in der Transplantations-medizin hervorgeht, wurden im Jahr 2013 nur noch 876 postmortale Organspender registriert.
HIB Heute im Bundestag 19.12.14

Baby kommt neun Wochen nach Hirntod der Mutter zur Welt
STERN.DE 19.12.14

Körperwelten-Ausstellung in Berlin: Gericht erlaubt Leichen-Schau am Fernsehturm
von Thomas Loy
Plastinator Gunther von Hagens hat sich durchgesetzt. Der Bezirk Mitte hat das Nachsehen.
TAGESSPIEGEL 19.12.14


18. Dezember 2014

Am Anfang stand ein Medienskandal
Mit der ersten Verpflanzung eines Herzens in der Schweiz im Jahr 1969 gelangte die Transplantationsmedizin erstmals ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Die Pioniertat wirkt bis heute nach.
TAGESANZEIGER.CH 18.12.14

Irland: Ärzte wollen hirntote Schwangere nicht sterben lassen
WELT Online 18.12.14


17. Dezember 2014

Geschädigtes Herzgewebe kann ersetzt werden
Durch eine neue Methode gelingt es jetzt, Stammzellen in großen Mengen herzustellen und in Herzmuskelzellen umzuwandeln.
Ärzte Zeitung, 17.12.14

Gunther von Hagens: Die Pläne des Plastinators
von Kerstin Decker
„Wir setzen einen plastinierten Weihnachtsmann in einen Schlitten“, schlug er einmal vor. Damals war Gunther von Hagens noch gesund. Parkinson hat ihn demütiger gemacht. Was nach seinem Tod kommen wird, weiß er längst.
TAGESSPIEGEL 17.12.14


16. Dezember 2014

Göttinger Transplantationsskandal: Weiteres Gutachten soll Klarheit bringen
Ärzte Zeitung App, 16.12.14


15. Dezember 2014

Organhandel in China: Tod auf Bestellung
Bislang waren Hingerichtete in China automatisch Organspender. Medienberichten zufolge soll sich diese Praxis nun ändern. Doch eine genau Analyse zeigt: Die chinesische Führung will Exekutierten auch weiterhin Organe für Transplantationen entnehmen. Zahlungskräftige Patienten aus dem Westen spielen dabei mit
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 15.12.14

Für mich soll niemand sterben
Kinder, die auf ein Spenderorgan warten
In Deutschland warten 5.000 Kinder auf ein Spenderorgan. Meist macht ihnen ein Gedanke besonders zu schaffen: Dass sie nur weiterleben können, weil ein anderer Mensch gestorben ist.
MDR 15.12.14


14. Dezember 2014

Die Untoten
Über die Nähe von Hirntod und Leben
Von Thomas Liesen
DEUTSCHLANDFUNK 14.12.14


12. Dezember 2014

Organspendepraxis in deutschen Kliniken: Ein medizinethischer Graubereich
Von Thomas Liesen
Schon vor Feststellung des Hirntods werden bei potenziellen Organspendern Behandlungen eingeleitet, die ausschliesslich dem Organerhalt dienen. Dabei dürfen solche vorbereitenden Maßnahmen streng genommen erst beginnen, wenn der schwer verletzte Patient tatsächlich tot ist. Die Wirklichkeit in deutschen Kliniken sieht anders aus.
DEUTSCHLANDFUNK 12.12.14

Video: Warum musste Marina sterben?
Ein Beispiel aus Spanien für das Verwirrspiel um den Hirntod. Gleichzeitig ein weiterer Beleg für Hirntod-Fehldiagnosen. Übrigens Spanien ist laut WHO weltweit das Musterland für Organspende.
Ein Film von Dr. med. Regina Breul und Silvia Matthies
Veröffentlicht am 12.12.14

Stammzellen vom Limbus könnten Hornhauttrübung heilen
AERZTEBLATT.DE 12.12.14


11. Dezember 2014

Transplantations-Medizin: Die Reformen wirken
Die Zahl der Organspender ist, ebenso wie die der gespendeten Organe, konstant geblieben. Das geht aus dem Bericht zur Transplantationsmedizin hervor, der im Kabinett beschlossen wurde. Darin bilanziert Bundesminister Gröhe auch die Reformmaßnahmen der Regierung.
MITTEILUNG Bundesregierung 11.12.14

Transplantationsskandal: Staatsanwaltschaft beantragt weiteres Gutachten
Im Prozess um den Transplantationsskandal in der Göttinger Universitätsmedizin (UMG) hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig jetzt beantragt, ein weiteres Sachverständigen-Gutachten einzuholen.
GÖTTINGER TAGEBLATT 11.12.14

Kinder- und Organtransplantation: "Es ist ein freies Geschenk"
Wenn Kinder oder Jugendliche so krank sind, dass ihnen nur noch eine Transplantation helfen kann, sind sie meist nicht nur physisch, sondern auch psychisch in Not.
MDR 11.12.14

Körpereigener Meniskus aus dem 3D-Drucker
AERZTEBLATT.DE 11.12.14

MHH-Forscher stellen aus großen Mengen Stammzellen Herzmuskelzellen her
Umwandlung von pluripotenten Stammzellen zu Herzmuskelzellen für Gewebezucht / Veröffentlichung in Stem Cell Reports
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Medizinische Hochschule Hannover 11.12.14


10. Dezember 2014

Organspende nur noch mit Einwilligung
Ein neuer Gesetzesentwurf verschärft die Bedingungen für Organtransplantationen in Luxemburg. Spender müssen dies explizit vor ihrem Tod erlauben.
TAGEBLATT.LU 10.12.14

Erneut Kind nach Uterus-Transplantation geboren
Von Christine Westerhaus
DEUTSCHLANDFUNK 10.12.14


08. Dezember 2014

Zu viele scharfe Skalpelle
Die Dauerkrise um die Zukunft der Transplantationsmedizin in Deutschland findet kein Ende. Kann die Einrichtung eines zentralen Transplantations-Instituts Probleme lösen, die heute noch unlösbar erscheinen?
Von Annette Tuffs
Ärzte Zeitung, 08.12.14

Professor will sich tiefkühlen und auftauen lassen
Professor Klaus Sames war Altersforscher. Nun sind Frostschutzmittel und Stickstoff sein Thema – in eigener Sache: Er will seinen Körper einfrieren lassen und hofft, eines Tages aufgetaut zu werden.
Von Valentin Gensch
WELT Online 08.12.14


06. Dezember 2014

Frankenstein, zweiter Teil
Sie züchten Mini-Gehirne, Mini-Herzen, künstliche Netzhäute und Teile der Bauchspeicheldrüse: Im Labor gelingt Stammzellforschern ein Erfolg nach dem anderen. Doch wann heilen sie den ersten Menschen?
Von Rainer Kurlemann
DIE WELT 06.12.14


04. Dezember 2014

Exekutierte sollen in Frieden ruhen
China will Organentnahme stoppen
Ohne Einverständnis wurden bisher in China Organe von Hingerichteten entnommen. Nun soll es nur noch freiwillige Spender geben. Daran mangelt es jedoch.
TAZ 04.12.14

Reaktion auf Proteste: China beendet Organentnahme bei Hingerichteten
SPIEGEL Online 04.12.14

Keine Organentnahme nach Hinrichtung
China ändert kritisierte Praxis
TAGESSCHAU 04.12.14

Gebärmutter der eigenen Mutter transplantiert: Frau bekommt Baby
FOCUS-Online 04.12.14


November 2014

29. November 2014

Tugçe "wird immer ein Vorbild bleiben"
Bundespräsident prüft Ehrung
Nach dem tragischen Tod von Tug(çe A.haben Ärzte der Studentin mehrere Organe entnommen. Sie hatte einen Organspendeausweis.
SUEDDEUTSCHE.DE 29.11.14


28. November 2014

Die Ethik der neuen Methoden des Organspendens
Von Jeannie Wurz
Ist es ethisch vertretbar, Organe von Menschen, die durch Beihilfe zum Suizid gestorben sind, weiter zu verwenden? Für den Bioethiker David Shaw von der Universität Basel ist es eine Möglichkeit, dem Mangel an Organspenden entgegenzuwirken.
SWISSINFO.CH 28.11.14

Keine Beanstandungen an Deutschlands größtem Herztransplantationszentrum
Das Transplantationszentrum im Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, ist in dieser Woche von einer Prüfungskommission der Bundesärztekammer an zwei Tagen umfassend im Bereich der Herztransplantationen kontrolliert worden. Die siebenköpfige Delegation, bestehend aus Transplantationsexperten und Vertretern der Bundesärztekammer sowie einem Vertreter des Landes NRW, hatte dabei keine Beanstandungen gefunden.
PRESSEMITTEILUNG Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum - Herz- und Diabeteszentrum NRW Bad Oeynhausen 28.11.14

Niederlage für Transplantationschirurg
Nach dem Transplantationsskandal in Göttingen muss ein Oberarzt die Versetzung in eine andere Abteilung hinnehmen.
Ärzte Zeitung, 28.11.14


22. November 2014

Burger aus dem Bio-Printer
Unternehmen wollen in Zukunft Essen, Leder und künstliche Organe ausdrucken
Von Silvia von der Weiden
DIE WELT 22.11.14


21. November 2014

Deutsche Stiftung Organtransplantation: Kurskorrektur bei der Koordinierungsstelle
Siegmund-Schultze, Nicola
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(47), 21.11.14

Uniklinik-Chef Siewert: "Wir denken an eine Kooperation"
BZ-Interview mit Uniklinik-Chef Rüdiger Siewert über Vertrauensbildung nach dem Transplantationsskandal.
BADISCHE ZEITUNG 21.11.14

Frage der Woche an... Dr. med. Theodor Windhorst, Präsident der Ärztekammer Westfalen Lippe: Welche Maßnahmen sollten ergriffen werden, um die Bereitschaft zur Organspende in der Bevölkerung zu steigern?
Ollenschläger, Philipp
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(47), 21.11.14


19. November 2014

Organspende-Prozess: Spenderleber ohne medizinischen Grund?
Im Göttinger Organspendeprozess werden schwere Vorwürfe erhoben - gegen den angeklagten Arzt.
GÖTTINGER TAGEBLATT 19.11.14

Sternzellen verleihen Leber Regenerationsfähigkeit
Düsseldorf – Die Leber verdankt ihre Fähigkeit zur Regeneration der Kupffer'schen Sternzelle.
AERZTEBLATT.DE 19.11.14


18. November 2014

Die "Nierenbank": Ein Dorf in Nepal wird zur Hochburg des illegalen Organhandels
FOCUS Online 18.11.14

“Davids and Goliath”: Preisgekrönte Doku über Chinas Organraub jetzt online schauen
von Rosemarie Frühauf
EPOCH TIMES 18.11.14

Regenerationsfähigkeit der Leber: Düsseldorfer Arbeitsgruppe identifiziert neue Stammzelle
Im Gegensatz zu vielen anderen Organen besitzt die Leber ein hohes Potential zur Regeneration.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 18.11.14


17. November 2014

Die Niere verkauft. Nun trotzdem arm – und krank
Nepals Dorf Hokshe trägt den Spitznamen "Nierenbank". Viele Einwohner des Dorfes haben eines ihrer Organe verkauft, in der Hoffnung auf ein sorgloses Leben. Ein Wunsch, der nie in Erfüllung ging.
WELT Online 17.11.14


14. November 2014

Kampf um Spenderherz verloren
Kranker Junge stirbt in Istanbul
DIE WELT 14.11.14


13. November 2014

Abgelehnte Transplantation: Herzkranker Zweijähriger in der Türkei gestorben
Muhammet ist tot. Die Familie hatte den zweijährigen Jungen in die Türkei gebracht, weil sie in Deutschland keine Herztransplantation für ihn bekam.
SPIEGEL Online 13.11.14

Stellvertreter des angeklagten Aiman O. will wieder als Leberchirurg arbeiten
Von Jürgen Gückel
Jetzt muss sich auch noch das Arbeitsgericht mit dem Göttinger Transplantations-Skandal befassen. Ein Oberarzt, Stellvertreter des wegen versuchten Totschlags angeklagten einstigen Leiters des Lebertransplantationsprogramms, Aiman O., will zurück in seine alte Aufgabe.
GÖTTINGER TAGEBLATT 13.11.14


12. November 2014

"Es war ein Babymord"
Eltern des herzkranken Muhammet (2) verzweifeln am deutschen Transplantationsgesetz
Von Hannelore Crolly
DIE WELT 12.11.14


11. November 2014

Leber aus Wien nach Jordanien: Neues Thema im Göttinger Strafprozess
AERZTEBLATT.DE 11.11.14


10. November 2014

Herzkranker Junge liegt im Sterben
AERZTEBLATT.DE 10.11.14

Muhammet liegt im Sterben
Debatte um Spenderherz für herzkranken Jungen
Er war extra für eine Transplantation nach Gießen gekommen, doch ein Gericht verwehrte ihm ein Spenderherz. Jetzt hat sich der Zustand des kleinen Muhammet dramatisch verschlechtert. Seine Eltern wollen ihn deshalb in die Türkei zurückbringen - zum Sterben.
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 10.11.14

Leberchirurg äußert sich erstmals zu Regensburger Fall
Von Jürgen Gückel
Im Prozess gegen den Leberchirurgen Aiman O. wegen des Vorwurfs des versuchten Totschlags durch Falschangaben gegenüber Eurotransplant hat am 49. Prozesstag erstmals ein ermittelnder Polizeibeamter zum Verdacht der Korruption ausgesagt.
GÖTTINGER TAGEBLATT 10.11.14


07. November 2014

Transplantationsmedizin: Die Verteilung des Mangels
Siegmund-Schultze, Nicola
Neues Prozedere, neue Regeln: Viele Richtlinien zur Organtransplantation werden derzeit überarbeitet. Dabei hat die Definition von Grenzen der Indikation umso größere Folgen, je weniger Organe es gibt.
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(45) 07.11.14


04. November 2014

Kurskorrektur bei der DSO: „Allgemeine Aufklärung ist nicht unsere Aufgabe“
Frankfurt/Main - Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) wird sich künftig ganz auf ihre im Transplantationsgesetz beschriebenen Kernaufgaben konzentrieren:
AERZTEBLATT.DE 04.11.14


03. November 2014

Mediziner beklagen massiven Vertrauensschwund in Organspende
Nur noch 3000 postmortale Organspenden wird es 2014 wohl geben - dennoch sehen Transplantationsmediziner "Licht am Ende des Tunnels". Vielleicht auch, weil sich die Stiftung Organtransplantation aus der Hirntodfeststellung gern verabschieden möchte.
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 03.11.14

10. Jahreskongress der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO)
Kernprozesse und Qualität im Entnahmeprozess
„Durch eine gute, transparente und klar strukturierte Arbeit wollen wir dazu beitragen, dass das Vertrauen in das Transplantationssystem wieder gestärkt wird“, erklärt der Medizinische Vorstand der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), Dr. Axel Rahmel, anlässlich des 10. DSO-Jahreskongress in Frankfurt.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) 03.11.14


02. November 2014

RTL-Reporter will 100 000 Organspender gewinnen
FRANKFURTER RUNDSCHAU 02.11.14


01. November 2014

Organspende?
Der Neurochirurg und die Lungentransplantierte über die Frage, wie tot ein Hirntoter ist – und was Angehörigen helfen könnte
CHRISMON November 2014, 01.11.14

Zurück zur Presserubrik